5 Plugins die auf Deiner WordPress-Seite nicht fehlen sollten.

Teilen ist Liebe :-)

In diesem Artikel möchte ich Dir gerne meine 5 Lieblings-Plugins näher bringen. Diese Plugins stellen eher Basis-Funktionalitäten dar, die m.E. auf keiner Website fehlen sollten. Weitere speziellere Plugins werde ich sicher mal in weiteren Blog-Artikeln beleuchten. Denn es gibt noch so viele mehr die gigantisch gut sind und die ich sehr zu schätzen weiß. 😉

  1. Contact Form 7

    Wie der Name bereits erahnen lässt handelt es sich bei diesem Plugin um ein Kontaktformular-Generator. Mit “Contact Form 7” gelingt es euch sehr einfach und mit sehr intuitiver Menüführung geeignete Formulare zu erstellen und mittels generiertem Shortcode sehr einfach auf Seiten oder Beiträge eurer WordPress-Umgebung einzubinden. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Mit der umfangreichen Auswahl von Eingabefeld-Typen könnt ihr im Handumdrehen “normale” Kontaktformulare, aber auch Umfragen oder gar Bestellformulare erstellen.

    >> Hier geht’s zum Plugin.

  2. WP Super Cache

    Bei diesem Plugin handelt es sich um eine Art Booster für eure Website. “Wp Super Cache” ist ein sogenanntes Caching Plugin und dient dazu, die Darstellung der WordPress-Seite statisch für bestimmte Intervalle in fertiggenerierter HTML-Dateiform vorzuhalten, so dass nicht bei jedem neuen Aufrufen eines Besuchers die Ansicht mittels PHP-Scripten etc. neu errechnet werden muss. Dies beschleunigt ungemein (vorallem bei hoher Content- und Mediendichte) den Seitenaufbau eurer Website. Deine Besucher werden es Dir danken.

    Tipp: Bei umfangreichen oder zeitkritischen Änderungen sollte man allerdings beachten, dass bei aktiviertem Plugin, gerade wegen des Cachings, die “neuen” Seiten erst zeitverzögert im Frontend dargestellt werden. Abhilfe kann man hier schaffen, indem man nach gewissen Änderungen der Website den Cache des Plugins nochmals zurücksetzt.

    >> Hier geht’s zum Plugin.

  3. WP Statistics

    Dieses sehr simpel gestrickte Plugin ist im Gegensatz zu anderen Statistik-Plugins sicherlich nicht ganz so umfangreich, was die Datenauswertungsmöglichkeiten angeht, aber gerade das macht es so sympathisch. Ihr bekommt die wesentlichen Eckdaten eures Besuchertraffics ausgewertet und angezeigt und könnt euch wahlweise auch in selbst definierten Intervallen E-Mails mit entsprechenden Traffic-Statistiken zukommen lassen. Ich nutze diese Möglichkeiten gerne, um auf Kundenwunsch automatische E-Mails zu verschicken, in denen diese dann erkennen wie gut ihre Website gerade performt.

    >> Hier geht’s zum Plugin.

  4. wpSEO

    Der Name des Plugins lässt unschwer erkennen, dass es sich hier um ein Plugin bzgl. Suchmaschinenoptimierung (SEO) handelt. Ich bin von “wpSEO” deswegen so begeistert, weil es sehr ressourcenschonend und hoch effektiv arbeitet und auch nur die relevantesten Features in punkto SEO mitsichbringt. Abgesehen von vielen Automatismen hinsichtlich SEO-Funktionen, gibt es auch noch viele optionale manuelle Einstellmöglichkeiten.
    Wenn überhaupt ist der einzige Nachteil, dass das Plugin nicht kostenlos verfügbar ist, jedoch kann man eine 10-tägige Testphase beim Entwickler beantragen. Ich bin hier allerdings auch der Meinung dass die 24,99 EUR sehr gut investiertes Geld sind.
    Ein aus meiner Sicht gute und in der Basis-Variante kostenlose Alternative ist das ebenso beliebte “Yoast SEO”-Plugin.

    >> Hier geht’s zum Plugin wpSEO und hier zum Plugin Yoast SEO

  5. Email Address Encoder

    Dieses Plugin ist sehr schlank, klein und sehr effektiv und schützt eure E-Mail-Adresse(n), die vorallem oft im Kontakt-Bereich einer Website hinterlegt sind, vor sammelwütigen Spambots. Da E-Mail-Adressen leicht aus dem Quelltext von Webseiten ausgelesen werden können, sollte man diese im Quellcode verschlüsselt darstellen. Damit ihr dies nicht manuell tun müsst sorgt dieses geniale Plugin für Abhilfe.

    >> Hier geht’s zum Plugin.

Ich hoffe die Empfehlungen haben Dir gefallen. Wenn Du bei der Installation oder der Konfiguration der Plugins Probleme oder Rückfragen haben solltest, scheue nicht mich zu fragen :-).

Ich freue mich über Dein Kommentar oder das Teilen meines Beitrags via Social Media. Herzlichen Dank.


Teilen ist Liebe :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.